Heimturnier mit vielen Erfolgen, Neustarts und 2 Aufstiegen

Am Wochenende des 06./07.05 fand der 2. Südhessenpokal in unseren Räumlichkeiten statt. Mit mehr als 440 Startmeldungen, über 90 mehr als im Jahr zuvor, konnten wir, nach den beiden Veranstaltungen „hessen tanzt“ und dem „16+-Pokal“ des Landesverbandes, die grösste Vereinsveranstaltung in Hessen feiern. Mit vielen tatkräftigen Helfern wurde die Veranstaltung zu einem großen Erfolg und wir freuen uns bereits jetzt auf den nächsten Südhessenpokal im kommenden Jahr.
Unsere Vereinspaare konnten im Heimturnier viele und vor allem teilweise sehr besondere Erfolge feiern:
Es waren 24 vereinseigene Turnierpaare (davon genau halb-halb Standard-Latein) insgesamt 44 Mal am Start, die 2 Aufstiege, 3 Turniersiege, 2 Silbermedaillen, 3 Bronzemedaillen und viele weitere Punkte und Platzierungen feiern konnten.
Aufstiege:
Julian Metza und Melanie Fischer bestiegen am Samstag freudig das Treppchen in der HGR B Standard. Sie wurden dritter in einem Feld aus 16 Paaren und konnten dadurch die letzte fehlende Platzierung zum Aufstieg in die HGR A Standard sichern.
Michael Schumann und Wendi Löffler holten sich im Turnier der HGR C Standard am Samstag ihren allerletzten Punkt mit einem 5. Platz von 8 Paaren und sind somit in die HGR II B aufgestiegen. Direkt im Anschluss tanzten sie bei der HGR B Std mit und sicherten sich die ersten zwei neuen Aufstiegspunkte mit Platz 11-12 von 14 Paaren. Einen weiteren ertanzten sie sich am immernoch gleichen Tag in der HGR II B Standard mit dem 4.Platz von 5 Paaren. Sonntag steigerten sie sich in der HGR B Std auf Platz 11 von 14 Paaren.
Turniersiege:
Timo Bäroth und Luisa-Marie Pfeifer holten Goldmedaille und Pokal in der HGR II B Standard am Samstag Abend. Insgesamt waren 5 Paare am Start. Im vorherigen Turnier der HGR B Standard ertanzten sie sich den 9. Platz von 14 gestarteten Paaren. Am Sonntag ertanzten sie sich im Finale der HGR B Standard den 5. Platz von ebenfalls 14 Paaren.
Fabian Tobias Richter und Vanessa Schnellbächer überzeugten am Samstag mit allen gewonnenen Tänzen in der HGR D Latein. Goldmedaille, ein wunderschöner Pokal und eine weitere Platzierung waren ihr Lohn, die 20 anderen Paare geschlagen zu haben.
Noch eindeutiger mit sogar fast allen Einsen gewannen die Beiden das Turnier der HGR D Latein am Sonntag. Es waren 17 Paare am Start.
Neustarts:
Markus Haftstein und Adalie Baniahmad bestritten ihr allererstes Turnier in der Standardsektion und erreichten direkt in der HGR D Standard am Samstag das Finale mit einem 6. Platz von 10 gestarteten Paaren. Kurz danach verpassten sie nur knapp das Finale in der HGR B Latein. Sie ertanzten Platz 7 von 13 Paaren. Sonntag wiederholten sie das Ereignis; sie wurden Anschlusspaar an das Finale in der HGR B Latein mit Platz 7 von 11.
Aurel Sebastian Kilian und Meiling Shi tanzten ebenfalls ihr allererstes Turnier außerhalb des Formationssports. Sie erreichten Samstag in der HGR D Standard den 8.-9. Platz.
Alexander Friederich und Vanessa Berdel schnupperten auch zum komplett ersten Mal Turnierluft. Sie ertanzten sich am Samstag Platz 18-20 in der HGR D Latein. Am zweiten Tag erreichten sie Platz 15 von 17 Paaren in der HGR D Latein.
René Beuth und Saskia Wedel bestritten am Sonntag das erste gemeinsame Turnier in der HGR B Std. Nach zwei gewonnenen Tänzen verpassten sie leider verletzungsbedingt am Ende das Treppchen mit Platz 4 von 14 Paaren.
Medaillen:
Hannes und Christina Richert konnten am Samstag mit einer Silbermedaille aus der Sen II B Std heimkehren. Sie erreichten Platz 2 von 12 Paaren.
Theodoros Panis und Belma Hota erfreuten sich über die Bronzemedaille in der HGR B Lat am Samstag. Insgesamt waren 13 Paare am Start. Am Sonntag erreichten sie in der HGR B Lat den 5. Platz von insgesamt 11 Paaren.
Miriam Stein und ihr Partner feierten die Bronzemedaille in der HGR A Lat am Samstag. Es waren 7 Paare am Start. Sonntag konnten die Beiden sich auf Silber steigern und nur einen halben Punkt hinter dem Turniersieger. Von 10 gestarteten Paaren erreichten sie mit zwei gewonnenen Tänzen Platz 2 in der HGR A Lat.
Weitere Erfolge:
Jean-Michel Zapf und Sophia Bremm erfreuten sich Samstag in der HGR D Std über den Finaleinzug und Platz 5 von 10 gestarteten Paaren. Sonntag erreichten sie in der HGR D Std Platz 7-8 von insgesamt 8 Paaren.
Christoph Völzke und Glenna Fuchs verpassten am Samstag nur ganz knapp das Treppchen in der HGR C Stardard mit einem 4. Platz von 8 gestarteten Paaren.
Am Sonntag wurden sie mit dem 7.-8. Platz Anschlusspaar ans Finale. Es waren 12 Paare am Start.
Paul Hahn und Victoria Fehr ertanzten sich am Samstag in der HGR A Std den 4. Platz. Insgesamt waren 5 Paare am Start.
Christoph Taegert-Kilger und Mareile Kilger erreichten am Samstag in der Sen II C Std den 11. Platz von 13 Paaren. In der Sen II C Std am Sonntag tanzten sie sich ins Finale mit Platz 6. Insgesamt waren 7 Paare am Start.
Wolfgang und Renate Eisenhart ertanzten sich Samstag in der Sen II B Std Platz 8 von 12 Paaren.
Florian Lang und Claudia Greco verpassten Samstag knapp das Treppchen mit einem 4. Platz in der HGR C Lat. Insgesamt waren 21 Paare am Start. Sonntag erreichten die Beiden in der HGR C Lat den 5. Platz aus 15 Paaren.
Kristijan Cukic und Sarah Davila landeten am Samstag knapp hinter ihren Vereinsgenossen auf dem 5. Platz in der HGR C Lat. In der HGR C Lat am Sonntag tanzten sie sich auf den 6. Platz.
Sebastian und Kristina Opitz ertanzten sich Samstag den 17. Platz in der HGR C Lat.
Am zweiten Tag erreichten sie die 1. Zwischenrunde und schlossen das Turnier der HGR C Lat mit dem 8.-9. Platz ab.
Christoph Batzer und Anastasia Elisabeth Baumann erreichten Platz 18-20 im Turnier der HGR C Lat am Samstag. Sonntag ertanzten sich die Beiden Platz 13-14 in der HGR C Lat.
Christian von Pyschow und Melina Hoppe erreichten am Samstag in der HGR B Lat den 12. Platz. Am zweiten Tag ertanzten sie sich den 11. Platz in der HGR B Lat.
Damian Spyrka und Sandra Hess ertanzten sich Samstag in der HGR B Lat Platz 13. Am Sonntag tanzten sich die beiden auf Platz 10 in der HGR B Lat.
Stefan Schönberg und Christine Schröder-Schönberg erreichten Platz 5 von 9 Paaren in der HGR II D Lat am Samstag.
Thomas Bachmann und Heike Spengler ertanzten sich am Sonntag in der Sen III B Std den 9.-10. Platz von insgesamt 17 Paaren.