Erneuter Sieg der Formation

Am vergangenen Sonntag fand das dritte Turnier der 2. Bundesliga Süd in Rüsselsheim statt. Unsere A-Formation konnte den 1. Platz des letzten Turniers wiederholen und somit beweisen, dass der Sieg in Darmstadt nicht nur Heimvorteil war.

Trotz verletzungsbedingtem Ausfall und spontan eingesprungenem Ersatz zeigte die Mannschaft in der Vorrunde einen soliden Durchgang, den sie im großen Finale noch einmal perfektionierte und sich somit erneut auf das Siegertreppchen tanzte. Damit konnte das Team den direkten Konkurrenten aus Mainz hinter sich lassen und steht nun auf Platz 1 der Ligatabelle. Diesen gilt es jetzt am 29. Februar in Mainz zu verteidigen.

Heimsieg für die Darmstädter Standardformation

Vergangenen Samstag richtete das TSZ Blau-Gold Casino Darmstadt e.V. ein Formationsturnier der Regionalliga Süd Latein sowie der 2. Bundesliga Standard in der Kasinohalle in Darmstadt aus.
Nachdem das Lateinturnier und die anschließende Hobbyliga (leider nur mit einer Mannschaft besetz) schon ein voller Erfolg waren, gingen am frühen Abend dann auch unsere A- und B-Formationen an den Start.
Nachdem das A-Team am vergangenen Wochenende beim Auftaktturnier den 2. Platz belegte, hatten sie sich für dieses Turnier den Angriff auf Platz 1 vorgenommen. Schon in der Vorrunde zeigte die Mannschaft einen sauberen Durchgang voller Energie. Im großen Finale konnten die Tänzer angefeuert und unterstützt von Familie, Freunden und zahlreichen Zuschauern ihre Leistung noch einmal steigen – und wurden dafür belohnt. Die Wertungen waren eindeutig und das Team konnte das Turnier mit vier von fünf Einsen für sich entscheiden.
Standardformation

Und auch das B-Team konnte seine Leistung von letzter Woche noch einmal steigern. Auch wenn es erneut leider nur für den 7. Platz reichte, konnte das Team der Formations-Gemeinschaft Rhein-Main eine Wertung abnehmen.

Standardformation B-Team

(c) Jörg Schütrumpf

Erfolgreicher Start in die Ligasaison

Am vergangen Samstag fand das erste Formationsturnier der 2. Bundesliga Süd statt und erstmals gingen unsere beide Teams in der selben Liga an den Start.
Auch wenn der Tag für die Tänzer besonders früh anfing, kamen beide Teams fit und motiviert in Altenburg an.
Nach dem Eintreffen der Trainer wärmte sich das A Team unter Aufsicht von Dominik Kirchniawy und Olga Woltschanskaja für die Stellprobe auf. Seilspringen, mentaler Durchgang, Einschwingen und ab auf die Fläche – Stellprobe.
Im Anschluss an die Videoanalyse wurde geschminkt und frisiert, sodass es pünktlich um 15:00 Uhr zum Durchmarsch der Mannschaften mit allen Trainern auf die Fläche ging.
Das A-Team zog die Startnummer 7 für die Vorrunde, ließ also alle Teams vor sich starten.
Nach einer soliden Leistung war die Teilnahme am großen Finale mit dem ersten Startplatz gesichert.
Auch im Finale konnte das Team zeigen, dass sich die harte Arbeit der vergangenen Wochen und Monate auszahlte. Mit sehr viel Energie und präzisen Bildern verbesserte sich der Durchgang noch einmal. Das B-Team und alle Angehörigen unterstützten die Mannschaft und halfen so zur nötigen Ausstrahlung bei.
Mit einer gemischten Wertung 1-4-2-2-5 erreichte das A-Team den 2. Platz und startet somit sehr positiv in die Saison.

Das B-Team startete mit vielen neuen Tänzern, für manche war es das erste Turnier überhaupt. Nachdem die Mannschaft durch Auflösung der Regionalliga in der zweiten Bundesliga gelandet waren, hatten die Tänzer sich keine großen Ziele gesetzt. Sie tanzen für sich und für das Publikum. Und konnten überzeugen. Das Team zeigte einen seiner besten Durchgänge bisher und die Stimmung war sehr gut, auch wenn es nicht für den Einzug ins Große Finaler reichte. Sie belegten den 7. Platz.

Nächsten Samstag beim Heimturnier in der Darmstädter Kasinohalle wollen beide Teams erneut ihre beste Leistung auf das Parkett bringen.