Sportmedizinische Studie bei Blau-Gold

Im Zuge einer Seminararbeit mit anschließender Modulabschlussprüfung führte Manja Mörl (im M.A. Sportmedizin) zusammen mit einem Kommilitonen eine wissenschaftliche Studie im Themenbereich des Standardtanzes durch.
Dazu wurden 30 Probanden (Standardtänzer/innen D-S Klasse, 18 – 50 Jahre, aus Darmstadt und Frankfurt) mithilfe eines Rückenscanners vermessen. Dieses Gerät fotografiert die Wirbelsäule durch ein Lichtstreifenraster und errechnet, anhand den zuvor aufgeklebten Reflektorpunkten, verschiedene Parameter der Stellung des Rückens und der Wirbelsäule.
Als erste Tendenz lässt sich erkennen, dass Standardtänzer/innen in der habituellen Haltung nach links geneigt und rechts herum rotiert stehen, dies lässt sich mit großer Wahrscheinlichkeit auf die im Training ständig praktizierte Tanzhaltung zurückführen. Im Schema werden nah zum Scanner stehende Schichten dunkel dargestellt und weiter weg stehende Schichten hell. Somit sieht man anhand des Bildes, die rechtsrotierte Körperhaltung durch die näher zum Scanner stehende, und damit dunkler und größer dargestellte rechte Scapula (Schulterblatt). In der zweiten Abbildung schaut man gerade auf den Rücken und erkennt in der Medianlinie der Wirbelsäule die nach links geneigte Körperhaltung.
Die Daten werden nun geschlechtergetrennt und nach Tanzklassen sortiert ausgewertet und können später als Artikel (vielleicht sogar in einem Journal veröffentlicht) eingesehen werden.

Traumwertung für Rock’n’Roll Jugend

Am Samstag, den 06.04., waren die Rock’n’Roll Springmäuse des TSZ Blau-Gold Casino Darmstadt e.V. auf einem Rock’n’Roll Breitensportwettbewerb in Gießen.

Die Veranstaltung begann mit einem Jugend-Formationsturnier. Hier waren 3 Formationen, aus Gießen, Frankenbach und Darmstadt am Start. Unsere neue Formation „Wild Devils“ vertanzte ihre Geschichte im Sinne der West Side Story und begeisterte damit nicht nur das Publikum. Die Wertungsrichter waren sich einig und somit siegten die Wild Devils mit der Traumwertung 1-1-1 vor ihren Konkurrenten.

Schlag auf Schlag ging es nun weiter mit den Einzelfolgen. In der Schülerklasse 1 starteten Marla und Mathieu und tanzten sich bis in die Endrunde auf einen guten 7. Platz.

In der Schülerklasse 2 waren zwei Paare der Springmäuse gemeldet: Sarah und Eliza erreichten den 5., Lisa und Jonna tanzten sich bis aufs Treppchen auf den 3. Platz.

In der Juniorenklasse 2 erreichten Elena und Maike den 5. Platz.

4. Platz beim Deutschland-Pokal

Neben der Landesmeisterschaft fand am Wochenende der Deutschland-Pokal der Senioren III Kombination in Pinneberg statt. 19 Seniorenpaare kämpften über je 5 Standard- und Lateintänze um den Titel. Mit dabei waren vom Blau-Gold Casino Klaus Bechtold und Jutta Wießmann. Sie erreichten souverän das Finale und belegten den 4. Platz, verfehlten eine Platzierung auf dem Treppchen aber nur ganz knapp um einen halben Punkt.


 

 

Landesmeister in der HGR A und 2x Finale

Am 31.03. wurden in der Stadthalle Sossenheim die hessischen Landesmeisterschaften der HGR D/C Standard, Sen I BA/ Latein und Sen IV B/A Latein vom Tanz-Sport-Club Telos Frankfurt ausgetragen.

In der Sen I A Latein konnten Adrien Emrich und Nadja Rehm als bestes hessisches Paar überzeugen. Unter acht Paaren landeten sie ganz knapp hinter dem Nordrhein-Westfälischen Paar aus Mönchengladbach und sicherten sich mit einem gewonnenen Cha Cha Cha und Paso Doble den Hessenmeistertitel.

In der HGR C Standard waren gleich zwei Darmstädter Paare am Start. Beide konnten das Finale erreichen. Hannes Hoppe und Linda Burhard ertanzten sich den 7. Platz während Manuel Brack und Katrin Hrubesch Platz 5 sicherten. Insgesamt waren 10 Paare gestartet.

Schnuppertraining der Standardformation am 28.04.

Am Sonntag, den 28.04., von 14 bis 17 Uhr, läd die Standardformation zum Schnuppertraining ein.

Egal, ob mit oder ohne Partner, ob erfahrener Formationstänzer oder Tanzneuling, jeder ist willkommen und kann die Gelegenheit nutzen, um das Team kennenzulernen und einen Einblick in die Welt des Formationstanzens in Darmstadt zu gewinnen.
Wer Spaß am Tanzen hat und gerne Teil eines Teams ist, ist herzlich eingeladen vorbeizuschauen.

Turnierdebüt im Rock’n’Roll

Am Samstag dem 16.03.2019 fuhren Manja Mörl und Bastian Scholz sowie Darmstadts neuestes Rock’n’Roll Turnierpaar Lena Sitzler und Dennis Böx zum 4. Westfälischen Eichencup in Anröchte.

Lena und Dennis gaben ihr Debüt in der C-Klasse. Sie tanzten sich fehlerfrei und mit dynamischen Akrobatiken auf Platz 11. In der B-Klasse erreichten Manja und Bastian Platz 9.

Vizemeister in der Sen II C und weitere Erfolge der LM

In Wetzlar fanden unter anderem die hessischen Landesmeiterschaften der Senioren II C, Senioren II S und Senioren IV S Standard mit darmstädter Beteiligung statt.

Den Titel des Vizemeisters in der Sen II C ertanzten sich Wolfgang Brunner und Simone Amend. Ihnen fehlten nur wenige Bestnoten zum Meistertitel.

Klaus Bechtold und Jutta Wiessmann hatten es bei der LM der Sen II S mit einem starken Feld aus 18 Paaren zu tun und konnten sich souverän ins Finale tanzen. Sie belegten am Ende den 6. Platz.

Henning und Angelika Fröde gingen in der Sen IV an den Start und belegten den geteilten 8. Platz.

Saisonabschluss in Nürnberg

Am Wochenende des 9./10. März ging es für beide Teams der Standardformation nach Nürnberg zum jeweils letzten Turnier der Saison.

Am Samstag tanzte sich das A-Team erneut auf 7.Platz in der 1. Bundesliga Standard. In der Gesamttabelle wurde somit der 7.Platz bestätigt, was leider den Abstieg zurück in die 2. Bundesliga bedeutet. Das erklärte Ziel für die kommende Saison ist der Wiederaufstieg.

Am Sonntag ging die Formationssaison dann auch für das B-Team in der Regionalliga Süd/West zu Ende. Trotz einem 7. Platz in Nürnberg konnte das Team den 5.Platz in der Ligatabelle behalten, womit sich das Team im Vergleich zum letzten Jahr verbessern konnte.

Für alle Interessenten: Das Ende der Saison ist jedoch auch immer auch der Anfang der nächsten, weswegen unsere Teams nach einer kurzen Pause wieder fleißig für das kommende Jahr trainieren werden. Dieser Zeitraum ist auch optimal, um rein zu schnuppern. Ein offizielles Schnupper-Probetraining wird noch bekannt gegeben.

Überzeugender Sieg in Karlsruhe

Am Wochenende des 9. und 10.03. fanden in Karlsruhe die 19. Badischen Tanzsporttage statt.

In der HGR A Standard konnten Fabian Tomaschko und Victoria Fehr mit allen Bestnoten überzeugen und ertanzten sich den 1. Platz unter 5 Paaren.

Ebenfalls am Start waren Alexander Thiemer und Lorena D’Amano. Sie ertanzten sich in der HGR D Latein den 9.-10. Platz.

Am Sonntag erreichten Wolfgang und Renate Eisenhart den 12. Platz in der Sen III A Standard.

Aufstieg in die C-Klasse

In Speyer sind am 3.03. unsere Latein Paare am Start gewesen.

In der HGR D Latein tanzten sich Michelle Orlemann und Sven Schalk aufs Treppen mit einem guten 3. Platz, womit wir ganz herzlich zum Aufstieg in die C-Klasse gratulieren können.
Im selben Turnier erreichten Lorena D’Adamo und Alexander Thiemer das Finale und den 5.Platz. Insgesamt waren 11 Paare am Start.