Premiere in Weinheim – Finale der TBW-Trophy 2018

Zum ersten Mal war die TSA der TSG 1862 Weinheim mit der Ausrichtung der TBW-Trophy beauftragt worden. Auf zwei Flächen wurde am Wochenende des 30. Juni und 1. Juli bei hochsommerlichen Temperaturen jenseits der 30 Grad auch um die Gesamtwertung in der Trophy getanzt. Die Gelegenheit für viele Doppelstarts nutzen zahlreiche Paare des Tanzsportzentrums Blau-Gold Casino Darmstadt, die sehr gute Ergebnisse ertanzten:

In der Hauptgruppe C Standard gingen Jean-Michel Zapf und Sophia Bremm an den Start. Nach drei Runden am Samstag konnten sich Jean und Sophia über den Sieg im mit 13 Paaren sehr gut besetzten Starterfeld freuen. Am Sonntag ertanzte sich das Darmstädter Paar dann den 5. Platz in der Hauptgruppe C Standard bei 14 gestarteten Paaren. Abgerundet wurde das Wochenende mit dem 6. Platz in der Gesamtwertung der Trophy.

Am Samstag starteten zudem Adrien Emrich und Nadja Rehm in der Hauptgruppe II A Latein. Sie konnten sich souverän ins Finale tanzen und erreichten am Ende den 4. Platz von 9 angetretenen Paaren.

In ihrem ersten gemeinsamen Turnier ging das neue Paar Jörg Förster und Melina Hoppe zwei Mal in der Hauptgruppe B Latein an den Start. Am Samstag zogen beide nach einer Vor- und Zwischenrunde ins Finale ein und erreichten dort den 6. Platz von 19 Paaren. Am Sonntag verfehlten sie knapp das Finale und wurden 9.

Ebenfalls eine Premiere gab es für Christoph Völzke und Glenna Fuchs. Sie traten nach ihrem Aufstieg in die Hauptgruppe B Standard zum ersten Turnier in der neuen Klasse an. Am Samstag verpassten sie als Anschlusspaar das Finale und wurde 7. von 12. Am Sonntag wollten es beide dann noch einmal wissen und schafften den Einzug ins Finale der Hauptgruppe B Standard. Dort erreichten sie den 6. Platz. Die gleiche Platzierung konnte das Paar damit in der Trophy-Wertung ertanzen.

Manuel Brack und Katrin Hrubesch gingen in der Hauptgruppe D Standard am Samstag an den Start. Nach einer souveränen Vorrunde reichten die Kreuze der Wertungsrichter dann leider knapp nicht für das Finale. Das Paar beendete das Turnier auf dem 8. Platz von 17 gestarteten Tänzern.

Ebenfalls in der Hauptgruppe D Standard waren David Schneider und Sophia Krieg angetreten. Sie erreichten hier den 17. Platz. Im Turnier der der Hauptgruppe II D Standard konnten sie sich für das Finale qualifizieren und mit dem 6. Platz abschließen.

Auch Hannes Maximilian Hoppe und Linda Burhard tanzten in der Hauptgruppe D Standard. Am Samstag erreichten sie einen geteilten 11. Platz. Am Sonntag erzielten sie das gleiche Ergebnis wie schon am Vortag.

In der Hauptgruppe II D Latein war außerdem unser Paar Stefan Schönberg und Christine Schröder-Schönberg angetreten, die das Turnier mit einem 10. Platz beendeten.