Köln, Verden, Frankfurt – Darmstädter Paare unterwegs in der Republik

Am vergangene Wochenende vertraten verschiedene Paare unserer Standardsektion das TSZ Blau-Gold Casino Darmstadt in der ganzen Republik.

Nach ihrem Erfolg am vorletzten Wochenende beim Bonner Sommerpokal ging es für Damian Kukowka und Bettina Weimann erneut nach Nordrhein-Westfalen. Beim Senioren III S Turnier des TSC Mondial Köln waren 11 Paare an den Start gegangen. Damian und Bettina zogen souverän mit allen Kreuzen ins Finale ein. In diesem konnten sie die Wertungsrichter so von sich überzeugen, dass sie mit 25 Einsen das Turnier unangefochten gewannen. Damit geht das Darmstädter Paar top vorbereitet in die Landesmeisterschaft am kommenden Wochenende.

Zwei Paare nahmen am Wochenende den weiten Weg nach Verden (Niedersachsen) zur Aller Weser Trophy auf sich. Hier wurden gleich vier Turniere für die Hauptgruppe D Standard angeboten. Christian Peters und Marianne Buhl schafften es bei allen Turnieren ins Finale und belegten dort den 2., 4., 6. und einmal den 1. Platz. Als mittanzendes Siegerpaar belegten sie in der Hauptgruppe C Standard einen sehr guten 2. Platz. Hannes Hoppe und Linda Burhard konnten sich ebenfalls bei allen Turnieren für das Finale qualifizieren. Sie belegten vier Mal den 3. Platz und konnten ebenso wie Christian und Marianne viele Platzierungen für die C-Klasse ertanzen.

Zum Sommerlochpokal in Frankfurt waren Wolfgang und Renate Eisenhart gereist. Auch wenn der Weg dorthin deutlich kürzer war als für unsere Hauptgruppenpaare, war der Erfolg nicht minder groß. Nach einer Vorrunde im Turnier der Senioren III A Standard, in der sich Wolfgang und Renate 25 Kreuze sichern konnten, belegten sie im Finale einen souveränen 3. Platz und erreichten damit die erste Platzierung für die A-Klasse.