Ballroom Practice

Die Ballroom-Practice bietet Euch folgende Komponenten:

  • Lectures in Latein und Standard (zeitgleich) mit wechselnden Referenten. Die Themen werden spätestens 14 Tage vor der Lecture veröffentlicht.
  • Ein zusätzliches überwachtes Training zum Einüben der in der Lecture vermittelten Inhalte.
  • Ein gemeinsames Endrundentraining in Standard und Latein.

Die Ballroom-Practice richtet sich an alle Tanzsportbegeisterten, sowohl solche, die gern mitmachen als auch solche, die lediglich zusehen wollen. Der Fokus ist jedoch klar auf Tanzsport gerichtet und weniger auf den unambitionierten Hobbytänzer.

In den Lectures wird zunächst stark auf Grundlagen eingegangen. Daher eignen sich die Lectures für Paare aller Start- und Altersklassen. Erst zu einem viel späteren Zeitpunkt wird eine stärkere Differenzierung stattfinden.

Auch während der gemeinsamen Endrunden wird nach Leistungsklassen und selbstverständlich auch nach Standard und Latein unterschieden. Die Größe der Fläche erlaubt es, selbst bei höherklassigen Paaren in Standard bis zu 10 Paaren problemlos gleichzeitig auf der Fläche tanzen zu lassen.

Als Teilnehmer solltet Ihr vom Folgenden profitieren:

  • Training unter realistischen Bedingungen (Ausweichen, Präsentation vor anderen, Ausprobieren neuer Techniken, usw.) aber ohne das für ein Turnier charakteristische Risiko
  • Zugang zu anderen Trainern und anderen Ideen zur Verbesserung der Qualität des eigenen Tanzens
  • Bestimmen des eigenen Leistungsstandes durch Vergleich mit anderen Paaren
  • Inspiration durch andere Paare
  • Spaß haben beim Ausüben unseres gemeinsamen Hobbys
Datum: 
Samstag, 2. Dezember 2017 - 18:30-21:30
Ort: 
Tanzsportzentrum
Halle: 
Saal 1
Saal 2